Individuell mit einem Hemdblusenkleid

Hemdblusenkleid

Ein Hemd, eine Bluse – was nun?

 

Ein Hemdblusenkleid ist beides – ein Hemd und eine Bluse – im Herrenschnitt mit einem Kragen und Manschetten
oder auch kleinen zarten Bündchen. Wie wir es vom Hemd kennen. Das Besondere daran ist, das an das Oberteil ein
Unterteil dran gesetzt wird. Und zusammen ist das eben ein Hemdblusenkleid. Dieses ist entweder mit einer Naht
in der Taille abgesetzt oder mit einem Gürtel getrennt.

Hemdblusenkleid

 

Das Hemdblusenkleid oder ein Kittelkleid?

Coco Chanel hat das Hemdblusenkleid bereits im Jahr 1916 in ihre Kollektion mit aufgenommen – in Form eines Kittelkleides, oder auch als Sackkleid ganz Salopp bezeichnet.
Zweiteres war es besonders in der zweiten Hälfte der 50er Jahre sehr beliebt. In den folgenden Jahren wurde von den verschiedensten Designer wie Balenciaga, Givenchy oder
das Kleid immer wieder neu interpretiert und variiert.

Hemdblusenkleid

In der heutigen Zeit erfreut sich das Hemdblusenkleid größter Beliebtheit und ist ein sehr gute Wahl an heißen
Sommertagen. Es kann luftig ohne Gürtel getragen werden, aber auch figurbetont mit einem Gürtel im Büro. Dieses
Multitalent bietet unendlich viele Styling-Möglichkeiten. Auch gemeinsam können wir herausfinden,
welche Variante deine Variante ist. Hier gehts zur Stilberatung

HemdblusenkleidHemdblusenkleid

Bis April diesen Jahres fand ich in meinem Kleiderschrank ein solches Kleidungsstück nicht, aber im Mai in Mailand
wurde ich dann spontan fündig. Es war wie immer mit Frauen und Mode – Liebe auf den ersten Blick – eine kleine Boutique an einem regnerischen Sonntag in Mailand. Was konnten wir anderes machen
als durch die Stadtviertel zu schlendern. Das erste Teil war ein Bustier-Jeans-Kleid, das zum Glück wie angegossen passte – ein Traum. Dann brachte mir die sehr freundliche Verkäuferin
dieses jenes Hemdblusenkleid, welches ich eben über dieses Kleid tragen kann – war ne gelungene Kombi. Echt cool.

HemdblusenkleidHemdblusenkleid

Hemdblusenkleid

Aber das Kleid alleine macht noch lang nicht ein Outfit aus. Da kommen die Accessoires zum Schluss und geben dem Look den gewissen Pfiff – das gewisse Extra. Ich trage dazu eine
Pure Sparkle Halskette von GRETHE WINTER*, eine Tasche aus einem Flohmarktladen aus Palma, einen Gürtel von Zara und meine neuen Sandalen auch aus Palma.

Hemdblusenkleid

Wie findet ihr den Look – einmal mit Gürtel und ohne? Ich mag beides sehr, aber ohne Gürtel war auf Palma
sehr angenehm bei den sehr heißen Temperaturen.

 

Stilvolle Grüße, Bianca

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.