Die Regeln brechen

Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden!

So heißt es doch so trefflich, oder? Ich weiß gar nicht ob ich das so laut sagen darf…immerhin bin ich ja Farb- und Stilberaterin und berate Menschen unter anderem auch in Business-Stilfragen, aber trotzdem, wenn wir immer nach den Regeln uns kleiden würden, würden keine neuen Trends entwickelt und es wäre alles traurig langweilig.

Da ich mich ungefähr täglich mit Mode beschäftige, fällt es mir natürlich leichter verschiedene Kombinationen auszuprobieren – dazu gehört auch eine Menge Fingerspitzengefühl, Mut und auch Spaß an der Sache.

In manchen Augenblicken müssen wir einfach loslassen. Zum Beispiel wenn es früher hieß, „Blau passt nicht zu Schwarz“ oder „Pailletten nur am Abend“ oder „Strumpfhosen nie in offenen Schuhen“ – das ist alles passé!.

Wenn ihr durch die Stadt schlendert und dieses eine verrückte
Teil im Schaufenster seht, aber ihr genau wisst, dass alle es komisch finden – nur ihr nicht, dann kaufen! Ihr müsst es
aber wollen, wenn sich jeder nach euch umdreht. Dann habt ihr es geschafft aufzufallen. Das ist aber wirklich nicht
jedermanns Sache…das müsst ihr bedenken.

Es ist einige Jahre her, als ich in London dieses eine Paar Schuhe sah – schwindelerregend hoch, aber sowas von megatoll – also habe ich sie gekauft, auch wenn ich wirklich nicht drin laufen kann, aber sie mussten mit. Egal. Ich hatte sie ungelogen
einmal an (das sind die soggenanten Von-der-Wohnung-zum-Taxi-zum-Barhocker-und-zurück-Schuhe) und ansonsten
stehen sie in meinem Schrank und erinnern mich immer an dieses eine Mädelswochenende in London als ich mich in
diese Schuhe schockverliebte.

Einfach mal verrückt sein?

Klar sollte man Abwegen wie es mit dem Verhältnis Kosten und Tragen steht…ich würde niemals viel Geld für Kleidung ausgeben, welche ich wirklich nur einmal trage. Das wäre für mich Verschwendung und verschwenderisch bin ich nicht, dafür liebe ich viel zu sehr die Mode, um diese nicht öfters tragen zu können und zu wollen. Ganz nebenbei hat das auch etwas mit Wertschätzung den Menschen gegenüber zu tun und auch der Rohstoffgewinnung.
Aber ab und zu mal müssen wir es krachen lassen – das ist jetzt eine Stilfrage-Anweisung – denn jeder Schrank der ausgewogen und wohl durchdacht sortiert ist, braucht Abwechslung. Denn Perfekt ist wirklich langweilig.

Im Mittelpunkt solltest DU stehen, nicht die Kleidung

Das wichtigste was nie vergessen werden darf – sei einfach Du selbst – das verrückte Teil wo du deine Seele für verkauft hast, sollte zu deinem Charakter und deiner Persönlichkeit passen. Sonst stehst du da und „zappelst“ permanent unsicher herum.

Was ist mit Overdressed?

Wir können es täglich auf den Straßen beobachten – den Streetstyle. Hier gibt es keine Regeln. Die Ober-Regel-Brecherin ist Anna Dello Russo – kein Modemagazin das nicht über sie berichtet. Sie hat den Streetstyle mit Haut und Haaren verinnerlicht und pfeift auf die Regeln und auch auf ihr Alter. Ihr macht Mode Spaß und das sieht und spürt man.

Oscar Wilde wußte schon „Du kannst niemals Overdressed sein…“ Also, wenn wir Frauen Lust haben zum Nachmittags-Mädels-Treff auf ein Pailletten besetztes Kleid, dann bitte anziehen! Pfeifen wir auf all die neidischen Blicke um uns herum. Wir tragen es mit Stolz und erhobenen Hauptes und fühlen uns wohl. Und wer mag, kann dazu ja gerne Sneakers tragen!

Dazu muss ich euch noch eine kleine Geschichte erzählen…Wir haben vor einigen Jahren zu einer Garten-BBQ-Party eine
Einladung erhalten. Was zieht man normal an – Jeans – Shirt – Sneakers….ja kann man machen, aber ich wollte irgendwie
nicht. Also es sind bei mir zwar meine Mega Boyfriend Jeans geworden und ein T-Shirt, ABER dazu passten einfach meine
High Heels in Lack und Bordeaux…Was soll ich euch sagen, ich war schon ein Gesprächsthema. Egal – ich fühlte mich
wohl und fand es überhaupt nicht Overdressed! Ich fand es toll.

 Welche Fashion-Regeln gilt es noch zu brechen?

Was hältst Du davon, die Regel „Gold und Silber zusammen geht nicht“, zu brechen? Bitte gern! Diese angebliche
Modesünde sorgt sogar für mehr Lässigkeit im Look. Es entsteht dabei ein Kontrast der einzigartig ist. Ich finde es so richtig abgefahren, wenn auch eure Garderobe in der Kombination getragen wird. Silberner Metallic-Rock und ein goldenes Oberteil und goldene Schuhe. Einfach Mega.

Ihr wollt beim Shoppen und unterwegs freie Hände? Dann tragt gerne „Rucksäcke“. In den letzten Saisons erfuhr der
Rucksack ein großes Comeback. Sogar ich kann mich langsam dafür erwärmen…Mal sehen wann ich zuschlage und
welcher dann den Zuschlag erhält.
Karl Lagerfeld’s bekanntester Spruch „Wer im Alltag Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“ – den kennt sicherlich jeder. Aber wir müssen ja nicht immer alles machen was andere sagen. Zu Hause ist es doch ein angenehmes Gefühl in der kuscheligen Jogginghose und dem Lieblingssweater den Abend auf der Couch zu verbringen. Mach ich auch gern. Neuerdings mag ich sogar Sweatshirts und Hoodies. Besonders zu meinem blaugrauen Tüllrock. Super Kombination. Die Hoodies sind sogar dieses Jahr zum Statement-Piece avanciert. Das Sweatshirt und der Hoodie benötigen einfach eine Priese Glamour und ihr seht fantastisch aus.

Am Ende müsst ihr euch gefallen und vor allem wohl fühlen. Denn wie in der Kunst ist es auch mit unserer Garderobe – über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten oder nicht. Es ist eine subjektive Einschätzung anderer euch gegenüber.
Traut euch, habt Spaß und bringt Vielfalt in euer Styling!

Stilvolle Grüße, Bianca

 

4 thoughts on “Die Regeln brechen”

  1. Veronika Gohl sagt:

    Liebe BIANCA!
    Genau so ist es, jeder muss sich für sich wohl fühlen und dann strahlt er und schaut hammermäsig aus!! Deshalb kann man auch nie verallgemeinen was lässig ausschaut!
    Liebe Grüße, Veronika

    1. bianca sagt:

      Liebe Veronika,
      Danke dir für deine Zustimmung. Genau so ist es.
      Ich sende liebe Grüße aus München
      Bianca

  2. m-iwear sagt:

    Liebe Bianca!
    Du sprichst mir aus der Seele, ich unterschreibe diesen Post blind.
    Zu 100% RICHTIG. DANKE

    Xx martina

    1. bianca sagt:

      Liebe Martina, Du bist super – Danke Dir…ja, so ist es….Wünsche dir einen tollen Tag und sende liebe Grüße, Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Stilfrage aufInstagram Stilfrage auf xing Stilfrage auf Pinterest
Newsletter-Anmeldung
x
News von Stilfrage
ganz easy per Mail!
Deine Email wird nicht an Dritte weitergeleitet.