Koffer packen - meine besten Tipps als Stilberaterin

Koffer packen - meine besten Tipps als Stilberaterin

Du bist noch auf der Suche nach guten Tipps zum Thema Koffer packen, denn der heißersehnte Sommerurlaub naht? Als Stilberaterin bin ich viel unterwegs, zuletzt auf der Fashion Week in Berlin und habe mir in der letzten Zeit schon den ein oder anderen Trick angeeignet. Mit wenig Gepäck wunderschöne Outfits für jeden Tag der Reise dabei zu haben ist definitiv eine Challenge, aber machbar. Ich teile heute mit dir meine besten Tipps wie das Koffer packen leicht von der Hand geht – und der Inhalt überschaubar bleibt ;)

Wie vermeide ich Überflüssiges beim Koffer packen?

Auch wenn es nach Arbeit klingt, mit einer Checkliste verschaffst Du Dir einen guten Überblick ähnlich wie beim wöchentlichen Einkaufen. Das geht auch technisch per App zb. Trello. Der Vorteil ist, dass du hier auch Fotos anfügen kannst. Perfekt für die Outfit Planung. Erkundige Dich auch vorher, welche Ausstattung Deine Unterkunft bereithält, so sparst Du dir zum Beispiel den Platz für Föhn und Handtücher. Steht Deine Checkliste gehe nochmal jeden einzelnen Punkt durch und frage Dich, ob du es wirklich brauchen wirst im Urlaub und denke auch daran den Wetterbericht vorher zu prüfen. Übrigens packen wir Frauen in der Regel viel zu viele Schuhe ein. Lieber drei absolute Lieblingsmodelle, die noch dazu eingelaufen sind. Sehr empfehlenswert für den Sommerurlaub sind natürlich Espadrilles und Sandalen, da diese weniger Platz im Koffer wegnehmen. Die etwas schwereren Sneakers trägst Du dann einfach während der Fahrt.

Checkliste für den Urlaub für das Koffer packen

Quick Check: Meine 7 besten Tipps zum Koffer packen

  • Hartschalenkoffer oder Weichschale? Oft gestellte Frage und gar nicht so einfach welchen Koffer man nehmen möchte. Letztendlich bleibt es eine Frage des eigenen Geschmacks: Hartgepäck gilt stabil und Kratzfest, ist aber natürlich aber auch schwerer, außer du wählst 100 % Polycarbonat. Weichschale punktet mit weniger Gewicht und kann das Volumen flexibel anpassen. Nachteil ist aber auch, dass diese in der Regel schneller kaputt gehen.
  • Checkliste erstellen: Wie viele Tage bin ich dort? Was benötige ich alles? Tipp: Teile die Liste nach Prioritäten ein und farblich markieren, damit du später leichter aussortieren kannst, falls es zu eng wird im Koffer
  • Nach Outfits gehen: Nie wieder zig Teile im Koffer, die man im Urlaub dann noch nicht trägt, weil sie sich nicht kombinieren lassen. Besser: Gehe deinen Kleiderschrank systematisch nach Lieblingslooks durch und lege dir passende Outfit Kombinationen heraus. Sommerkleider dürfen auf jeden Fall nicht fehlen.
  • Auf der Kleiderstange den Überblick behalten: Hänge deine Urlaubsgarderobe nach Outfits sortiert auf einer Kleiderstange auf. Nun hast du auch einen guten Überblick, was noch gebügelt oder gewaschen werden muss
  • Die richtige Technik: Schwere Sachen ganz nach unten in den Koffer packen, leichte darüber. Statt zu falten empfehle ich deine Teile zu rollen. So bleiben sie nahezu knitterfrei und du sparst wertvollen Platz
  • Empfindliche Teile schonen durch Seidenpapier (oder Butterbrotpapier)
  • Schuhe in Baumwollsäcke einpacken und vor Flecken schonen. Übrigens kannst du in den Schuhen prima Socken unterbringen

Und was ist dein bester Tipp?

Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub,
deine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.