Shopping mit Erfolg

Über Lust und Qual des Shoppens

Shoppen ist die schönste Nebensache der Welt – für viele jedenfalls – es kann aber auch anstrengend sein und den ein oder anderen überfordert es. Wenn Sie sich die richtigen Fragen stellen steht Ihnen nichts mehr im Wege einen gut sortierten Kleiderschrank aufzubauen und Freude beim Shoppen zu empfinden. Es ist auch nicht die Kunst jedes Wochenende zu shoppen, denn lieber mehr Qualität und Einzigartigkeit als zu viel im Schrank und keinen Überblick mehr zu haben.

Wie vermeiden Sie Fehlkäufe?

Sie sollten zu 100% von dem Teil überzeugt sein. Fragen Sie sich vor dem Kauf, wie können Sie es tragen. Haben Sie die passenden Sachen zu Hause zum kombinieren. Wenn nicht, dann lassen Sie bitte die Finger davon. Wenn Sie mögen, begleite ich Sie beim Shoppen.

Und wenn Sie doch daneben gegriffen haben, was tun?

Haben Sie doch ein Teil gekauft und zu Hause kommen Ihnen die ersten Zweifel hoch, rate ich Ihnen das Teil sofort wieder zurückzubringen – denn wenn es einmal im Schrank hängt, dann hängt es. Beim nächsten Einkauf lieber einen Kaffee trinken gehen oder besser noch eine Nach drüber schlafen und wenn am nächsten Tag die Gedanken an den Stiefeln oder der Tasche nicht vergehen wollen, dann soll es so sein.

Sie fragen sich, ob zum Saisonstart der Kleiderschrank aufgefüllt werden soll?

Bevor es zum Saisonstart in die Boutiquen geht, rate ich einen Kleiderschrankcheck durchzuführen. Danach gerne sich in den Läden umschauen was die neue Saison bringt. Lassen Sie sich inspirieren – vielleicht erkennen Sie ja ein Stück, welches Sie schon im Schrank haben, aber noch nicht so richtig wußten wie Sie es stylen sollen. Und wenn etwas fehlt – denn Sie kennen ja nun Ihren Schrank auswendig – dann zugreifen!

Ist es ratsam, das Sie sich auf eine bestimmte Farben festlegen?

Auf eine Farbe festlegen würde ich Ihnen nicht empfehlen. Es ist viel wichtiger und entscheidender, ob Ihnen die Farbe steht. Es gibt die “warmen” und “kalten” Farben – und jede Farbe hat diverse Nuancen. Halten Sie sich den Pullover, das Kleid oder den Mantel direkt unters Gesicht. Wenn die Farbe Sie zum Strahlen bringt, dann ja und wenn es sie eher blass macht oder sogar in den Hintergrund stellen läßt, dann Finger weg. Aber wer es genau wissen will, dem empfehle ich eine Farbberatung.

Wie kleiden Sie sich schön, ohne sich zu verschulden?

Stil hat nichts mit dem Portemonnaies zu tun und wieviel Sie zur Verfügung haben. Es hat eher mit den richtigen Teilen zu tun. Von Kopf bis Fuß mit Labels eingekleidet zu sein, ist kein Garant stilvoll gekleidet zu sein. Sie möchten doch nicht wie eine Pinnwand herumlaufen. Bleiben Sie sich treu und achten Sie lieber auf die Qualität, denn teuer heißt nicht zwangsläufig besser. Bei Zara können Sie genauso was tolles finden. Wichtiger als der Preis ist: das der Stoff gut fällt und sich gut anfühlt und die Verarbeitung der Nähte stimmt.

Worauf sollten Sie beim Schuhkauf achten?

Die Schuhe sind das A und O eines jeden Ihrer Outfits. Achten Sie auf gutes Leder und die Verarbeitung und natürlich auch das Ihre Füße sich in den Schuhen wohlfühlen. Was hilft Ihnen der tollste Schuh, wenn er im Schrank stehen bleiben muss.

Sollten Sie sich eine Liste schreiben, mit all Ihren Basics was fehlt im Schrank?

Vor dem Saisonstart empfahl ich Ihnen ja einen Kleiderschrankcheck – nun wissen Sie was Ihnen an Basics fehlt. Bitte notieren Sie alles auf einer Liste zusammen und ab damit in Ihre Handtasche, damit Sie beim Shoppen immer gewappnet sind und wissen was Sie benötigen und lässt somit die Fehlkäufe gleich im Laden.

Sie sehen ein Kleidungsstück im Laden, es müsste aber geändert werden, sollen Sie es trotzdem kaufen?

Ein klares NEIN von mir. Bitte nicht kaufen. Ein Kleidungsstück soll von Anfang an passen. Es ist fraglich, ob das Teil überhaupt zu ändern ist. Bei einem Blazer zum Beispiel ist der Aufwand zu groß und man kann ihn nicht um 2 Kleidergrößen ändern lassen. Die Ausnahme ist bei Hosen – zu lange Hosen kann man kürzen.

One Response

  1. Liebe Bianca,

    Danke für Deine tollen Tipps. Das mit dem “Sie möchten doch nicht wie eine Pinnwand herumlaufen” sollten sich mal einige junge Mädels zu Herzen nehmen. Überall Marken soweit das Auge reicht.

    Hab ein schönes Wochenende meine Liebe :)
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.